Die mobile Krankenstation

Zugang zu medizinischer und augenoptischer Hilfe für arme Menschen

Armut ist nach wie vor die Hauptursache dafür, dass arme Menschen keinen Zugang zu medizinischer Versorgung haben.
Es ist eine große Freude, endlich wieder klar sehen zu können.

Durch die mobile Krankenstation wird weiterhin versucht, diejenigen zu erreichen, die keinen Zugang zu ordentlicher medizinischer Versorgung haben. Das Gesundheitssystem ist in Rumänien nach wie vor problembehaftet. Die Bevölkerung hofft Jahr für Jahr auf Fortschritte. Doch selbst mit EU-Unterstützung konnte die Infrastruktur (noch) nicht auf das nötige Niveau gebracht werden. Zwar gibt es in den Städten zunehmend Privatkliniken. Doch deren Nutzung bleibt der oberen Mittelschicht vorbehalten. Der Versorgungsbedarf der Mehrheitsbevölkerung wird noch immer nicht gedeckt. Dieses Projekt versucht möglichst viele Menschen zu erreichen, um die Situation wenigstens geringfügig zu verbessern.

 

Wie auch in der Vergangenheit sind medizinische Untersuchungen verhältnismäßig teuer. Wenn die Diagnose jedoch erst einmal gestellt ist, werden Behandlungskosten von der nationalen Versicherung übernommen. Das Ärtze-Team, mit dem wir arbeiten, hilft dabei, diese Lücke durch kostenfreie Diagnosen zu schließen. Darüber hinaus bieten wir Optiker-Dienstleistungen an, inklusive Brillengestellen und -gläsern.

coalition partner with

Subscribe for Updates